HomeNürtingen - Möbel Mahler stellt die Region vor

„Heckschnärren“ – so wurden die Einwohner Nürtingens genannt. Ein Heckschnärre – der sich auf den Wachtelkönig bezieht – ziert auch die Rathausfassade von Nürtingen.

Diese Möbel werden in Nürtingen gekauft

„Heckschnärren“ – so wurden die Einwohner Nürtingens genannt. Ein Heckschnärre – der sich auf den Wachtelkönig bezieht – ziert auch die Rathausfassade von Nürtingen. Der Heckschnärr an sich liebt Möbel. Kleine, große, mittlere, lange, hohe, tiefe, breite. Aber auf jeden Fall qualitativ hochwertige und angesagte Modelle. Eine Priorität des Nürtingers ist es, immer am Puls der Zeit zu sein. Auch was Möbeltrends betrifft. Das hat eine Auswertung des Einrichtungshauses Möbel Mahler in Neu Ulm ergeben. Dort kaufen die Bürger aus Nürtingen besonders gern Möbel namhafter Marken und renommierter Hersteller. Besonders oft lassen sie sich in den Bereichen Küche, Betten und Matratzen sowie Esszimmereinrichtungen beraten. Der Nürtinger informiert sich aber auch in der Dekorationsabteilung von Möbel Mahler, bei den Polstermöbeln und Wohnwänden. Außerdem nutzt der Nürtinger regelmäßig die Gelegenheit, um sich in einem der vier Restaurants von Möbel Mahler zu stärken. Das Möbel, das am häufigsten nach Nürtingen verkauft wird, ist das Sideboard „Kandu“ der Marke Venjakob. In steingrau mit Nussbaum wird das Sideboard bevorzugt bestellt.

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/11/nurtingen-3548727_640.jpg
https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/11/nurtingen-3548734_640.jpg

1047 wurde Nürtingen das erste Mal erwähnt. In dieser Stadt lebten zweitweise einige berühmte Persönlichkeiten wie die Lyriker Eduard Mörike, Friedrich Hölderlin und Peter Härtling. Der Entertainer Harald Schmidt verbrachte Kindheit und Jugend in Nürtingen.

Malerische Altstadt

Wer durch die malerische Altstadt zu Füßen der gotischen Stadtkirche bummelt, wird schier gar selbst zum Dichter. Urige, sanierte Gebäude, kleine Geschäfte in Gässchen und Cafés regen durchaus die Fantasie an. Das gilt auch für den Blockturm, der die südöstliche Ecke der 1354 erstmals erwähnten Stadtmauer sicherte. Das dunkle Verlies mit nur einer Deckenöffnung ist heute noch erhalten. Sehr interessant ist die Kreuzkirche aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde in den 80er-Jahren  zu einem Veranstaltungsort mit expressionistischer Ausmalung umgebaut. Die Seele baumeln lassen kann der Besucher im Lehr- und Versuchsgarten Braike „Garten Eden“. Es geht entlang verschlungener Pfade durch den 1,8 Hektar großen Garten, in dem man mehr als 300 Gehölz- und 800 Staudenarten bewundern kann.

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/11/nurtingen-3548732_1280.jpg
https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/11/night-photography-636390_640.jpg

Zwischen Stadt- und Wörthbrücke locken Musik, Tanz, Aktionen und kulinarische Genüsse zum Stadtfest. 1602 erstmals nachzuweisen, wird der Nürtinger Maientag als Fest der Schulen gefeiert. Es handelt sich praktisch um den Nationalfeiertag der Nürtinger. Das Fest währt vier Tage mit Wettkämpfen, Aufführungen, Vergnügungspark und Festzeltbetrieb.

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/07/MM_logo2018_100x100-1.jpg

Qualität seit über
100 Jahren.

Das komplett neu eingerichtete Möbel Mahler Einrichtungszentrum ist seit August 2018 Teil von der Welt des Wohnens – Deutschlands größtes Möbel- und Küchen-Shopping-Center. Möbel Mahler erstreckt sich im Shopping-Center über insgesamt fünf Stockwerke auf über 40.000 qm. Es liegt nur etwa fünf Autominuten von der Ulmer Innenstadt und damit vom weltberühmten Ulmer Münster entfernt, auf das man von Restaurant Münsterblick aus eine wunderschöne Aussicht hat. Am Standort sind rund 360 Mitarbeiter beschäftigt und sorgen rund um die Uhr dafür, dass Sie sich bei Ihrem Möbelkauf ganz wie zu Hause fühlen.
Kontakt
Borsigstraße 15, 89231 Neu-Ulm
Instagram

Copyright 2018 by Möbel Mahler. Gestaltung: GWWP-Logo, Werbeagentur in Ulm Werbeagentur in Ulm