HomeBad Saulgau - Möbel Mahler stellt die Region vor

Keiner weiß besser wie man sich, seinem Körper und seiner Seele Gutes tun kann als der Bad Saulgauer. Er lebt schließlich in einer bekannten Kur- und Bäderstadt.

Diese Möbel werden in Bad Saulgau gekauft

Keiner weiß besser wie man sich, seinem Körper und seiner Seele Gutes tun kann als der Bad Saulgauer. Er lebt schließlich in einer bekannten Kur- und Bäderstadt. Sich gemütlich und komfortabel einzurichten, gehört für die meisten Menschen ebenfalls zum Wohlfühlaspekt dazu – so auch für den Bürger aus Bad Saulgau. Er verbringt gern Zeit in Möbelhäusern, um nach den neuesten Errungenschaften verschiedener Möbelmarken zu stöbern. Deshalb ist der Bad Saulgauer auch regelmäßig im Einrichtungshaus Möbel Mahler in Neu Ulm zu Gast. Dort informiert er sich in erster Linie über Küchen, Wohnwände und Polstermöbel. Mit Vorliebe kauft der Bad Saulgauer laut einer Auswertung von Möbel Mahler die L-förmige Polstergruppe „Mod.7571“ der Marke Xora. Sie ist in einer breiten Typenvielfalt vorhanden, sollte für den Bad Saulgauer aber in jedem Fall einen Longchair haben sowie Füße aus geölter Eiche. Arm- und Kopfteile sollten verstellbar sein, Sitzsteppungen sind beliebt.

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/10/human-3230918_1280.jpg
https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/10/human-3227714_1280.jpg

In der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 819 hieß Bad Saulgau noch Sulaga. Dieser Begriff geht auf das Wort sul zurück, was „sumpfige Stelle, Wasserlache“ bedeutet und so einiges mit dem suhlen/wälzen in Wasserlachen zu tun hat. Bis heute sagen die Einheimischen selbst noch Sulga.

1977 wurde in Saulgau die wärmste und ergiebigste schwefelhaltige Thermalquelle in ganz Baden-Württemberg erbohrt. Dort befindet sich heute die Sonnenhof-Therme mit Saunabereich, Relax-, Vital- und Wellnesscenter.

Tourismus rund um Bad Saulgau

Wer Bad Saulgau besucht, muss einen Abstecher ins 1260 gegründete Kloster Sießen machen. Im Stil des Barock überarbeitet, zieht vor allem der „Hummel-Saal“ Touristen an. Dort sind Arbeiten der Schwester Maria Innocentia Hummel ausgestellt, deren Bilder als Vorlagen für die Hummel-Figuren dienten.

Sehenswert ist der Marktplatz, auf dem beispielsweise das historische Fachwerkhaus Ecklädele von 1581 steht. Außerdem ist das alemannische Fachwerkhaus „Haus am Markt“ aus der Zeit um 1400 dort zu sehen. Das Originalfachwerk konnte zum größten Teil erhalten werden.

Photo: Andreas Praefcke

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/10/640px-Sießen_Klosterkirche.jpg
https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/10/human-3229599_1280.jpg

Ein ganz anderer Aspekt von Bad Saulgau ist der der Narretei. Die Stadt ist eine Hochburg der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Der Narrenruf der dominierenden Dorauszunft lautet: „Doraus, detnaus – bei d’r alta Lenda naus“. Die größte Veranstaltung im Jahr heißt Bächtlefest. Höhepunkt sind der Festzug mit rund 3000 Teilnehmern, die musikalischen und tänzerischen Darbietungen und der historische Bauern- und Handwerkermarkt.

https://moebel-mahler.de/wp-content/uploads/2018/07/MM_logo2018_100x100-1.jpg

Qualität seit über
100 Jahren.

Das komplett neu eingerichtete Möbel Mahler Einrichtungszentrum ist seit August 2018 Teil von der Welt des Wohnens – Deutschlands größtes Möbel- und Küchen-Shopping-Center. Möbel Mahler erstreckt sich im Shopping-Center über insgesamt fünf Stockwerke auf über 40.000 qm. Es liegt nur etwa fünf Autominuten von der Ulmer Innenstadt und damit vom weltberühmten Ulmer Münster entfernt, auf das man von Restaurant Münsterblick aus eine wunderschöne Aussicht hat. Am Standort sind rund 360 Mitarbeiter beschäftigt und sorgen rund um die Uhr dafür, dass Sie sich bei Ihrem Möbelkauf ganz wie zu Hause fühlen.
Kontakt
Borsigstraße 15, 89231 Neu-Ulm
Instagram

Copyright 2018 by Möbel Mahler. Gestaltung: GWWP-Logo, Werbeagentur in Ulm Werbeagentur in Ulm